Vorderachsfederung

Die Federung der Vorderachse wird durch mehrere Komponenten beieinflusst:

Zunächst sind dies die Vorderachsfedern, dann die Stoßdämpfer und last but not least der Stabilisator mit den Anbauteilen. Dieser Stabilisator wird oft vernachlässigt.

Ein Stabilisator in einem alten oder ausgeriebenem Gummilager kann nicht mehr richtig arbeiten. Auch haben wir im Vergleich zu anderen Fahrzeugen im Facel einen zu schwachen Stabi eingebaut. Es kann nicht richtig sein, dass die Stabilisatoren sowohl bei der Facellia, als auch bei den schwereren V8-Coupes und sogar beim Excellence die gleiche Dimension (= 20mm Stahldicke) aufweisen. Deswegen haben wir einen Stabilisator aus 22mm Federstahl fertigen lassen. Dies bedeutet eine um 40% verbesserte Dämpfung gegenüber einem neuen und optimal gelagerten originalen Stabi. Bei der Kontrolle der mir zugänglichen Facel waren die Stabi's teilweise von Rost angefressen (hatten also noch nicht einmal mehr 20mm Stärke), oder die Gummilager waren nur noch rudimentär vorhanden. Bei der Hälfte der Fahrzeuge waren sie damit gänzlich wirkungslos.

Die Koppelstangen (Stabistangen) waren bei originalen Fahrzeugen häufig verformt, sowohl im mittleren Bereich, als auch an den Enden (Gewindebereich). Wir haben uns entschlossen, auch diese zu verstärken und stärkere Gummilager und Halteplatten einzubauen.

   

 

The front axle suspension is influenced by several components:

You have the front axle springs, the shock absorbers and last but not least the anti-roll-bar including the attachments. The anti-roll-bar (stabilizer) is often neglected.

The anti-roll-bar hold thru old and worn out rubber components can no longer work properly. We also find a weak anti-roll-bar in the Facels compared to other vehicles. It can not be correct that the stabilizers in both the Facellia, as well as in the heavier V8 coupes and even in the excellence have the same dimension (= 20mm steel thickness). That is why we manufactured an anti-roll-bar made with 22mm spring steel. This means improved by 40% attenuation compared to a new and optimally stored original bar. When checking with accessible Facel the anti-roll-bars were partially rusty (that means less than 20mm thickness), or the rubber mounts were only rudimentary. Therefore we think in half of the vehicles they were entirely ineffective.

The coupling rods (stabilizer bars) were often deformed at the original vehicles, both in the central region as well as at the ends (threaded portion). We have decided also to strengthen these and incorporate better rubber and holding plates.

Please publish modules in offcanvas position.